martinsuk

1 2 3 11

Spielplan der Punktrunde 2019

Bis zum 10. Dezember 2018 mussten alle Bayerischen Tennisvereine ihre Mannschaften für die Sommer-Punktrunde 2019 anmelden. Ohne großartige Veränderungen wurde auch von der Seite des TC RW gemeldet. Im Erwachsenenbereich wurde durch einige Abgänge die Damenmannschaft aus der Bezirksliga in die Kreisklasse 1 zurückgezogen. Im Jugendbereich wurde von uns ebenfalls ein Team freiwillig zurückgestuft. Die Juniorinnen werden trotz des Bezirksklasse Erhalts in der Kreisklasse 1 aufschlagen. Die Mädchen fielen dieser Rückstüfung zum Opfer, sie werden heuer bereits bei den Juniorinnen an den Start gehen. Neu gemeldet sind dagegen eine zweite Knaben- und eine zweite Midcourtmannschaft. Insgesamt 22 Teams werden heuer die RW Farben (12 Erwachsene und 10 Jugendteams) vertreten.
Mittlerweile stehen alle Gruppen und der komplette Spielplan fest. Zum Spielplan alle RW Mannschaften der Saison 2019 klicken Sie auf folgenden Link: https://btv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentTENDE.woa/wa/nuDokument?dokument=ScheduleReportFOP&club=21892&season=8243&etag=8fac799d-153c-4fc5-96de-d6f176abc3b0

Genauere Übersicht über unsere einzelne Mannschaften finden Sie unter dem Startmenü „Sportliches“ und Mannschaften 2019.

T-Shirt Aktion

CLUB TECH POLO SHIRT M WHITE CLUB TECH T-SHIRT M RED CLUB TANK TOP W WHITE

 

Für alle Mitglieder steht erneut eine T-Shirt Vorsaison Aktion bereit. Bis Ende Februar kann sich jede beim Trainer Martin Suk ein T-Shirt (Polo, Tank) in allen Grössen und in Farben weiß oder rot bestellen und anprobieren. Für das komplette Angebot mit Preisen und Infos klicken Sie hier T-Shirt Head 2019

Vergnügungstag am 24. Februar

Liebe Tennisfreunde,

Seit 2013 organisiert der TC Rot-Weiß Eichstätt für seine Mitglieder einen vergnüglichen Tennistag.

Am Sonntag, den 24. Februar ist es wieder so weit. Wir würden gerne ab 11.00 Uhr  wieder viele Kinder und Jugendliche zu einem Jugendtreff, ab 13.00 Uhr die Familien zu einem Familientreff einladen. Und ab 15.00 Uhr begrüßen wir die Mannschaftsspieler und die Hobbyspieler zu einem übergreifenden Schleiferlturnier. Die Sieger aus einer Begegnung erhalten ein Schleiferl angesteckt. Wer die meisten Schleiferl erspielt ist Gesamtsieger.

Wir hoffen, Sie werden sich diesen Termin anhand unserer Einladungen und Plakate reservieren.

Für Kaffee und andere Getränke ist an diesem Tag gesorgt, über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen. Bei größerem Hunger steht die neue DJK Pizzeria zur Verfügung. Auf Verköstigung von Christoph müssen wir leider noch verzichten. Er steht aber ab der Sommersaison 2019 als unser neuer (alter) Wirt zur Verfügung.

Zur besseren Organisation bitten wir um Rückmeldung. Sie können sich hierzu in einer Liste in der Tennishalle eintragen oder per E-Mail (bei unserem Trainer martinsuk@t-online.de anmelden. Bitte geben Sie an, woran Sie teilnehmen möchten.

Nutzen Sie alleine oder mit der ganzen Familie die Möglichkeit, einen schönen Tennistag in unserer Halle zu verbringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihre Vorstandsmitglieder des TC Rot-Weiß

Jugend-Hallenbezirksmeisterschaft 2019

v.l. Radim Suk und Dominik Babin

Radim und Dominik nach der Siegerehrung

Vierfach vertreten waren unsere Youngster bei diesjährigen (18.-20.1.) Hallen- Bezirksmeisterschaften in Nürnberg. Zu den höchsten Titel hat es zwar nicht gereicht, trotzdem können die vier Jungs mit ihren Leistungen zufrieden sein.
Der jüngste David Irro hat im Kleinfeld U8 gespielt. Er wird heuer aber erst 7!!, war also einer von den jüngsten. David hat in der Gruppe zwei Matches gewonnen und verlor nur gegen den späteren Bezirksmeister. Nur aufgrund schlechteres Satzverhältnisses ist er nicht ins Halbfinale weitergekommen (nur die 3 Gruppensieger + beste Gruppenzweiter).
Sein Bruder Benjamin hat bei der U9 im Midcourt gespielt und ist nach einem tollen Match im Viertelfinale ausgeschieden. Für David und Benjamin war das ihr allererster Start bei den Jgd.-Bezirksmeisterschaften.
Mehr Erfahrung dabei hat Dominik Babin, der bei der U10 gespielt hat. Im Sommer sicherte sich schon einmal den Vizetitel im Midcourt, jetzt sein erster Auftritt im Großfeld. Er hat sich über drei Runden bis zum Halbfinale durchgekämpft, wo auch er dem späteren Sieger unterlag. Leider hat er in diesem Spiel und auch in dem darauf folgenden um Platz drei, in den engen Phasen die wichtigsten, entscheidende Punkte nicht gemacht und so belegte er für alle Sportler den unbeliebtesten vierten Platz, der aber bei der Konkurrenz auch was wert ist.
Radim Suk gehörte in der U12 zu den Favoriten und die ersten zwei Runden liefen auch wie geschmiert für ihn (2 x 6/0;6/0). Die schwächere Phase kam aber im Halbfinale, wo er im dritten Satz im Supertiebreak gegen einen über sich hinauswachsenden Gegner verloren hat. Im Spiel um Platz drei konnte sich gegen seinen Freund durchsetzen und sich den Pokal sichern, die Entäuschung über verpasste Finale war ihm aber anzumerken….
Fazit: Jungs, ihr habt euch alle vier toll präsentiert und ich bin stolz auf euch!!

Nikolausfeier am 9. Dezember

Unter dem Motto „Spiel – Sport – Spaß“ fand am 9. Dezember für die Tennis- Youngster in unserer Tennishalle diesjährige Nikolausfeier statt. Auf dem Programm standen unter anderem- Tennis in allen möglichen Feldgrößen, Hockey, Staffeln, Koordinationsspiele für die kleinsten und natürlich das wichtigste: der Nikolausbesuch!

IMG_3839 IMG_3963

 

 

 

 

 

weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Spanische Verhältnisse

20181105_122933Dieses Foto entstand nicht etwa im Sommer. Nein es entstand am 5. November und es wiederspricht allen, die behaupten, dass man Tennis in Deutschland höchstens bis Ende September im Freien spielen kann. Tatsache ist, mittlerweile sind alle Plätze bereits eingewintert, aber die Möglichkeit bis Mitte November draußen spielen zu können, war heuer einzigartig….

Gerd Lehner Sieger des Wenzel Cups

FinaleDer Namensstifte Franz Wenzel und der unzählige Sieger des beliebten Vereinsturniers Franz Wenzel Cups Gerd Lehner trafen im Finale auffeinander.

 

Was im Herbst 2017 mit Gruppenspielen angefangen hat, im Frühjahr 2018 mit Viertelfinalspielen fortgesetz wurde, endete jetzt im Herbst mit Halbfinalspielen und dem Endspiel. In dem besonderen Modus, wo 60 Minuten auf Zeit gespielt wird, setzten sich in den Halbfinales Lehner gegen Dominik Alberter mit 10/3 durch und Wenzel gegen Bernd Porstner mit 10/1. Lehner und Wenzel, zwei Mannschaftskollegen der Herren 60 und 65, lieferten  sich am Ende vor einigen Zuschauern ein spannendes Topspiel mit tollen Ballwechseln. Der mittlerweile 76 jährige Lehner, aktuell mit Leistungsklasse 12!!! gewann mit 10/5 und sicherte sich zum X mal den Wanderpokal. Herzlichen Glückwunsch!
Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Laut Organisator Franz Wenzel wird bald wieder „gewenzelt“!! Die neue Anmeldeliste hängt bereits in der Tennishalle….

Arbeitsdienst

Die Hallensaison hat schon begonnen. Die Freiluftsaison neigt sich dagegen langsam ihrem Ende zu. Die Außenplätze werden Stück für Stück abgebaut und mit denen sämtliche Geräte und Einrichtungen eingewintert. Wer dabei helfen möchte und damit seinen Arbeitsdienst noch leisten möchte, soll sich bitte an Martin Suk unter der Tel. Nr. 01729958858 wenden.

 

Gute Ausbeute unserer Nachwuchspieler

Bei der 19. Auflage des Mori-Schöberl-Cups, eines überregionales Turniers, veranstalltet durch den DRC Ingolstadt, schafften es drei von unseren vier Spieler auf`s Podest.

 

IMG_3799[1]

Benjamin Irro gewann souverän seine Gruppenspiele bei der U8, verlor dann aber sehr unglücklich nach vier vergebenen Matchbällen sein Halbfinalspiel im Supertiebreak. Im Spiel um Platz drei gelang es ihm ein ähnliche Coup. Nach drei abgewehrten Matchbällen konnte Bene diesmal das entscheidene Supertiebreak mit 14/12 an sich reißen und seinen ersten Pokal feiern.

 

 

IMG_3802

Eine Altersklasse Höhe (U10) war Dominik Babin nicht zu stoppen. Nach zwei klaren Siegen in der Gruppe, wurde er erst in seinem letzten Gruppenspiel richtig gefordert und musste über volle Distanz gehen. Aber nach Satzausgleich und gewonnenem Supertiebreak konnte sich Dominik über sein ersten Turniersieg freuen…

 

 

 

 

 

Radim Suk zählte bei der U12 zu den Titelaspiranten. Die Favoritenrolle hat er im Halbfinale durch einen 6/1, 6/0 Sieg auch eindrucksvoll bewiesen. Nur das verregnete Finale gegen seinen Kaderkollegen David Krypl  vom DRC Ingolstadt lief nicht nach seinem Plan. Er unterlag ihm 7/6, 6/1. Durch den zweiten Platz hat Radim aber die Sammlung der Eichstätter kompletiert….

IMG_3812[1]Die erfolgreiche RW Truppe: v.l.: Radim Suk, Dominik Babin, David und Benjamin Irro

1 2 3 11
Anmelden