Jugend-Hallenbezirksmeisterschaft 2019

v.l. Radim Suk und Dominik Babin

Radim und Dominik nach der Siegerehrung

Vierfach vertreten waren unsere Youngster bei diesjährigen (18.-20.1.) Hallen- Bezirksmeisterschaften in Nürnberg. Zu den höchsten Titel hat es zwar nicht gereicht, trotzdem können die vier Jungs mit ihren Leistungen zufrieden sein.
Der jüngste David Irro hat im Kleinfeld U8 gespielt. Er wird heuer aber erst 7!!, war also einer von den jüngsten. David hat in der Gruppe zwei Matches gewonnen und verlor nur gegen den späteren Bezirksmeister. Nur aufgrund schlechteres Satzverhältnisses ist er nicht ins Halbfinale weitergekommen (nur die 3 Gruppensieger + beste Gruppenzweiter).
Sein Bruder Benjamin hat bei der U9 im Midcourt gespielt und ist nach einem tollen Match im Viertelfinale ausgeschieden. Für David und Benjamin war das ihr allererster Start bei den Jgd.-Bezirksmeisterschaften.
Mehr Erfahrung dabei hat Dominik Babin, der bei der U10 gespielt hat. Im Sommer sicherte sich schon einmal den Vizetitel im Midcourt, jetzt sein erster Auftritt im Großfeld. Er hat sich über drei Runden bis zum Halbfinale durchgekämpft, wo auch er dem späteren Sieger unterlag. Leider hat er in diesem Spiel und auch in dem darauf folgenden um Platz drei, in den engen Phasen die wichtigsten, entscheidende Punkte nicht gemacht und so belegte er für alle Sportler den unbeliebtesten vierten Platz, der aber bei der Konkurrenz auch was wert ist.
Radim Suk gehörte in der U12 zu den Favoriten und die ersten zwei Runden liefen auch wie geschmiert für ihn (2 x 6/0;6/0). Die schwächere Phase kam aber im Halbfinale, wo er im dritten Satz im Supertiebreak gegen einen über sich hinauswachsenden Gegner verloren hat. Im Spiel um Platz drei konnte sich gegen seinen Freund durchsetzen und sich den Pokal sichern, die Entäuschung über verpasste Finale war ihm aber anzumerken….
Fazit: Jungs, ihr habt euch alle vier toll präsentiert und ich bin stolz auf euch!!

Anmelden